DE/EN

#jugendmeetsJCOM: Schülerblog zur Butterbrote BesserEsser Oper

„Eine plakative Handlung, eine Metapher, die mir nahe geht“ – so eine zutiefst bewegte Zuschauerin der ButterbroteBesserEsser Oper. Vom 5. bis zum 9. November 2022 konnten musikbegeisterte Müncher*innen kleine und große Künstler*innen auf der Bühne, sowie im Orchestergraben des imposanten Volkstheaters bestaunen.

Die Handlung der Kinderoper ist schnell skizziert. Zwei Gruppen, zwei Butterbrote und eine zugrundeliegende Streitfrage: Gehört die Butter denn nun auf das Brot oder nach unten? Eine Frage, welche schlussendlich in einem epischen Duell der beiden Gruppen mündet und im Zuge dessen aufzeigt, welche Redundanz so manch ein Konflikt mit sich bringen kann. Das Kinderopernprojekt – geleitet und initiiert von Daniel Grossmann, dem Dirigenten und künstlerischen Leiter des JCOM – erstreckte sich über mehrere Monate und richtete sich auch an sozial benachteiligte und geflüchtete Kinder und Jugendliche. Und dass das JCOM mit jenem Projekt auf Anklang gestoßen ist, schlug sich eminent in den Zuschauermeinungen nieder. „Was man in einem Jahr mit Kindern auf die Beine stellen kann (…) ist die Welt!“ – „Der Schlusschor war unglaublich schön!“ – „Ich finde es immer schön, wenn Jung und Alt etwas Gemeinsames erschaffen!“ 

Doch auch die jungen Akteure schwebten im siebten Opernhimmel! „Die Proben waren anstrengend, aber trotzdem unfassbar schön! Ich liebe es, zu singen und auf der Bühne zu stehen, das ist einfach toll!“ – so ein begeisterter Nachwuchsdarsteller. 

Und auch wenn die finalen Proben den Nachwuchskünstler*innen Einiges abverlangt haben, hat es sich für einen Moment in ganz besonderem Maße gelohnt: „Mein persönliches Highlight bleibt das jubelnde Publikum am Ende der Aufführung, das ist einfach etwas ganz Besonders!“ berichtet das Ensemblemitglied Valentin. 

Eine herausragende Leistung der Mitwirkenden, belohnt mit phrenetischem Schlussapplaus. 

EIN BLOGBEITRAG VON CAN AUS DEM P-SEMINAR ‚EIN JAHR MIT DEM JCOM‘ DER Q11 DES NYMPHENBURGER GYMNASIUMS