MUSIK IN
THERESIENSTADT

Unter dem Titel Musik der Shoah entwickelt das JCOM momentan eine eLearning-Plattform, die Schüler*innen, Student*innen und anderen Interessierten einen Einblick in das kulturelle Leben des KZ Theresienstadt bieten soll. Mit der finanziellen Unterstützung der Kulturstiftung des Bundes entsteht im Rahmen des dive in-Förderprogramms eine Webseite, die aus 3D-Räumen besteht, durch die sich die Benutzer*innen frei bewegen können. Dabei entdecken sie Fotos und Originaldokumente, aber auch ein Interview mit einer Zeitzeugin und Ausschnitte aus dem Propagandafilm Der Führer schenkt den Juden eine Stadt. Die Geschichte des Konzentrationslagers Theresienstadts wird so lebendig: besonders die Diskrepanz zwischen furchtbaren Lebensumständen und dem reichhaltigen kulturellen Leben und Schaffen wird eindrucksvoll vermittelt.

Herzstück der Plattform ist die besondere Aufnahme von Viktor Ullmanns letztem Werk Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke für Ensemble und Sprecher: Die Musik wurde im Studio aufgenommen, anschließend reisten Musiker und Sprecher (Sabin Tambrea) zu Filmaufnahmen nach Theresienstadt, bei denen Musiker*innen in unterschiedlichen Räumen die Musik Ullmanns spielen. Online haben Schüler*innen die Möglichkeit die Kameraregie zur Musik selbst zu übernehmen: sie können zwischen den einzelnen Bildspuren frei wechseln. Die eLearnung Plattform wird mehrsprachig sein und ist für den Schulunterricht interdisziplinär nutzbar: im Geschichtsunterricht, aber auch in den Fächern Deutsch oder Musik. Für die didaktische und digitale Umsetzung konnten wir die Ludwig-Maximilians-Universität München und das XRHub als Kooperationspartner gewinnen. 

Gerade durchläuft die Website Testphasen mit Schulen, bevor sie online verfügbar ist.

BEVORSTEHENDE KONZERTE

06 DEZ

20:00 Uhr

Münchner Kammerspiele

06 DEZ

20:00 Uhr

Münchner Kammerspiele

06 DEZ

20:00 Uhr

Münchner Kammerspiele

07 FEB

20:00 Uhr

Münchner Kammerspiele

07 FEB

20:00 Uhr

Münchner Kammerspiele

07 FEB

20:00 Uhr

Münchner Kammerspiele

AKTUELLE BLOGS

Tage
Stunden
Minuten